PV-Freiflächenanlage "Hainkamp"


Unsere nächste große Photovoltaik-Anlage ist in Planung. Diese soll in Herford-Diebrock auf einer ehemaligen Tongrube und Boden- und Bauschuttdeponie entstehen. Sie wird eine Nennleistung von 2,5 MWp haben.

Die FEGH eG wird das Gelände der ehemaligen Boden- und Bauschuttdeponie in Herford-Diebrock zur Energiegwinnung aus Sonneneinstrahlung nutzen. Mit Bürgerinnen und Bürgern werden wir damit die Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Herford unterstützen und einen Beitrag zur Energiewende leisten. Derzeit wird das Gelände intensiv landwirtschaftlich genutzt und viermal im Jahr gemäht. Es ist zu erwarten, dass sich die Artenvielfalt durch die neue Art der Bewirtschaftung erhöht, da unter den Modulen Schafe weiden sollen.

 

Die Anlage soll dreimal so groß werden, wie unser bisher größtes Projekt auf der Deponie Reesberg (s.u.). 
Das Gelände für die PV- Anlage Am Hainkamp hat die FEGH eG von einer privaten Eigentümerin für die Dauer von 25 Jahren gepachtet, mit der Option der Verlängerung um jeweils weitere 5 Jahre.

 

Der erwartete Stromertrag pro Jahr beläuft sich auf 905 kWh pro kWpeak; das sind ca. 2.200.000 kWh jährlich. Das reicht aus, um ca. 740 Haushalte mit sauberem Strom zu versorgen. Der erzeugte Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist und entweder an einen Direktvermarkter oder über ein Privat Purchase Agreement (PPA) zum Beispiel an die Bürgerwerke eG, unsere Dachgenossenschaft, verkauft. Wir hoffen, so zur Preisstabilität für unsere Bürgerenergie-Kund*innen beitragen zu können.


Die Investitionskosten der Photovoltaik-Anlage betragen rund 2,4 Millionen Euro. Wie die meisten unserer Projekte möchten wir auch diese Anlage ohne Banken, sondern ausschließlich mit Bürgerinnen und Bürgern finanzieren.

Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie Mitglied bei uns werden und investieren. Das können Sie über Mitgliedsanteile und Nachrangdarlehen tun. So tragen auch Sie zur Energiewende und dem Klimaschutz bei!

 

Sprechen Sie uns an unter 05221 1022775 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info(at)fegh.de

 



Tagebuch


in Arbeit ;-)