Gesellschaftliche Veränderung und Klimagerechtigkeit

 

 

Um die Energiewende in Herford und in der Region zu beschleunigen, gründeten Aktive aus dem Herforder Anti-Atom-Bündnis 2011 die Friedensfördernde Energie-Genossenschaft Herford. Seit März 2012 können sich alle Interessierten sowohl durch persönliches Engagement als auch durch den Erwerb von Genossenschaftsanteilen beteiligen. Damals stand als Folge der Nuklear-Katastrophe von Fukushima der Atomausstieg im Vordergrund. Heute wird angesichts des sich beschleunigenden Klimawandels der Ausstieg aus fossilen Energieträgern wie Kohle und Gas immer drängender.

 

Bei unserem Bekenntnis zur Energiewende steht nicht das Finanzinvestment im Vordergrund, sondern unsere Multiplikator*innen-Funktion und der Wunsch zu zeigen, was heute schon machbar ist. Unsere Projekte werden sorgfältig ausgewählt und umgesetzt, um damit weitere Impulse für die Zivilgesellschaft zu geben. Bis Ende 2020 wurden zwölf Photovoltaik-Anlagen in Betrieb genommen.

 

Seit 2019 bieten wir sowohl Bürger-Ökostrom als auch Bürger-Ökogas an. Sie können direkt über die Links zu uns wechseln. Unsere Kooperationspartnerin Bürgerwerke eG zahlt uns eine Beteiligung, die wir in weitere Erneuerbare-Energien-Anlagen vor Ort investieren werden. Damit fördern wir die regionale Wertschöpfung und den Klimaschutz.

 

 

"Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele."

(Friedrich Wilhelm Raiffeisen)

 

 

Die FEGH eG ist eine Genossenschaft - und das aus gutem Grund. Die eingetragene Genossenschaft (eG) ist die einzige

Rechtsform, die demokratische Mitsprache wie in einem Verein mit den wirtschaftlichen Möglichkeiten einer Kapitalgesellschaft verbindet.

 

Die FEGH eG ist wirtschaftlich und politisch unabhängig.

Als eigenständige juristische Person fördert die FEGH eG die wirtschaftlichen Interessen der Mitglieder. Sie bietet finanziellen Schutz durch Haftungsbeschränkung auf das Genossenschaftskapital, wirtschaftliche Vorteile aus gemeinsamem Handeln und aktive Beteiligung an wichtigen Entscheidungen.

 

Die Mitglieder der FEGH eG erwerben Anteile an einer Energiegenossenschaft, die nach dem Prinzip "global denken – lokal handeln" dazu beitragen möchte, die Welt etwas besser zu machen. Die Mitglieder werden Eigentümer*innen an Erneuerbaren-Energien-Kraftwerken, zum Beispiel auf dem Schuldach, auf dem privaten Hausdach, am Balkon und auf ehemaligen Deponien, um vor Ort sauberen Strom zu erzeugen.

 

...und warum "friedensfördernd"?

 

In den meisten internationalen Konflikten und Kriegen geht es auch um Kohle, Öl und Gas. Die Abhängigkeit von diesen Rohstoffen zu reduzieren trägt daher dazu bei, Kriege zu vermeiden oder die Finanzierung von Kriegen zu erschweren. Weiterhin ist die Atomkraft nicht nur in der zivilen Nutzung mit unkalkulierbaren Risiken behaftet. Atomwaffen stellen die verheerendsten Waffen dar, die die Menschheit je entwickelt hat. Wir setzen uns für ihre weltweite Ächtung und Abschaffung ein. Viele unserer Gründungsmitglieder sind Mitglieder der IPPNW  - Ärzt*innen für die Verhütung des Atomkriegs.

 



Mitmachen bei der FEGH eG

Du kannst gerne bei uns mitmachen, nicht nur mit deinem Geld, sondern auch persönlich in einer unserer Arbeitsgruppen

 

Du möchtest der Umwelt etwas Gutes tun und der Genossenschaft beitreten? Mit 250 € kannst du bei uns Mitglied werden. Wir bauen damit Erneurbare Energien-Anlagen und tun was gegen den Klimawandel. Du kannst gerne bei uns mitarbeiten - es gibt immer etwas zu tun. Auch ohne Mitglied zu sein, kannst Du in unseren Arbeitsgruppen aktiv werden. Und: Am Geld soll eine Mitgliedschaft nicht scheitern - melde Dich, wir finden eine Lösung.

 

info(at)fegh.de                05221 1022775


Unser Vorstand

 

vorstand(at)fegh.de

Barbara Rodi
Barbara Rodi
Christoph Arnold
Christoph Arnold


Unser Aufsichtsrat

 

a-rat(at)fegh.de

 

Dipl. Ing. Ingo Ellermann (Vorsitzender)
Dipl. Ing. Ingo Ellermann (Vorsitzender)
Dr. Martin Sonnabend
Dr. Martin Sonnabend
Dipl. Ing. Heike Tintelnot
Dipl. Ing. Heike Tintelnot

Leerzeile

Dipl. Ing. Uwe Hofer
Dipl. Ing. Uwe Hofer

 

Vorstand und Aufsichtsrat treffen sich an jedem dritten Mittwoch im Monat - wenn die Umstände bzgl. Corona es zulassen - in Präsenz im Agenda-Büro am Alten Markt in Herford.


Unsere Arbeitsgruppen

 

 

 

Planungsgruppe

Servicegruppe


In unserer Planungs- gruppe finden und entwickeln wir unsere Projekte. Die Treffen sind immer am ersten Mittwoch im Monat.

 

planung(at)fegh.de

Unsere Servicegruppe betreut und pflegt unsere bestehenden Anlagen. Die Mitglieder bilden sich regelmäßig weiter. Treffen finden immer am zweiten Donnerstag des Monats statt.

service(at)fegh.de


Öffentlichkeitsarbeit & Bürgerenergie

Die Gruppe für Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerenergie sorgt dafür, dass wir bekannter werden und macht Werbung für unsere Bürger-Energie. Treffen finden immer am vierten Donnerstag des Monats statt.

 

info(at)fegh.de