Logo

21. Infobrief - Herford, den 21.10.16

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

bevor in 2 Wochen unsere diesjährige Generalversammlung stattfindet noch ein paar Informationen rund um das Thema Klimaschutz/Energiewende/AntiAtom:

* Sa, 29.10. Demonstration in Lingen für die Schließung der Uranfabriken,
Beginn: 13 Uhr, Bahnhof Lingen.
Vorschlag: Treffpunkt am Herforder Bahnhof um 10:15 Uhr.
Bahn: Herford ab 10:33 2:45 1 WFB, Lingen(Ems) an 12:54
mehr Infos: lingen-demo.de

* 10.11. um 18 Uhr Regionaltreffen der Plattform Bürgerenergie im Regierungsbezirk Detmold.
Ort: VHS HerfordMünsterkirchplatz 1, Raum 103, 32052 Herford. Wir freuen uns über Ihre/Deine Teilnahme.
Mehr Informationen unter:http://www.energieagentur.nrw
Julian Schönbeck von der Energieagentur NRW wird einen Überblick über die Neuerungen im EEG 2017 geben und seine Einschätzung zur Diskussion stellen, was dies für die Energiewende bedeutet.

* Unterschriftenaktion für die Beibehahaltung der Brennelementesteuer https://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/kampagnen/kampagne-keine-steuerbefreiung-fuer-akw/

* 16.11.2016 NRW-Klimakongress 2016 inWuppertal:
www.energieagentur.nrw/klimaschutz/kommunen/nrw-klimakongress-2016
Wie NRW den Klimaschutz vorantreibt und wie die Mobilitätswende gelingen kann, sind Vortragsthemen dieser Veranstaltung. U.a. zeigt Prof. Claus Leggewie vom Kulturwissenschaftlichen Institut Essen Möglichkeiten auf, wie Nachhaltigkeitspolitik Entwicklung,Gerechtigkeit und Frieden  bringen kann.

* 1993 wurde in Spenge die Öko-Siedlung Stiegelpotte gebaut. Dort wurde die Abwärme einer
Fabrik zur Wärmeversorgung genutzt. Die Firma zog aus Spenge weg, seither wird die Wärme über
Blockheizkraftwerke, Erdgaskessel und Erdwärmesonden geliefert. Vor 3 Wochen wurden die
Anwohnenden informiert, dass der dass der Betreiber Energieservice Westfalen Weser die Verträge, die
zwischen 2018 und 2025 auslaufen, nicht verlängern wird, da die Heizungszentrale unwirtschaftlich
arbeitet. Als Lösung wurde vorgeschlagen: individuelle Luft/Erdwärmepumpe(mit Strom betrieben)
oder Gasanschluss durch die EW Bünde. Letzteres wurde als die wirtschaftlich günstigste
Möglichkeit dargestellt. Zur heutigen Zeit auf fossile Energie zurückzugreifen finden wir eine
bedenkliche Lösung. Deshalb sind wir auf der Suche nach Betroffenen in der Siedlung und
Energiewende-Engagierten, die das Bemühen um Alternativen unterstützen.

Mehr Infos zu unseren zahlreichen Aktivitäten und neuen Anlagen gibt es auf der
Generalversammlung am 3.11.2016 um 19 Uhr im Haus unter den Linden in Herford.

Bis dahin, mit freundlichen Grüßen vom Vorstand der FEGH eG:

Christoph Arnold        Uwe Hofer             Barbara Rodi

Mitmachen...

Um die Energiewende auch in Herford und in ganz OWL umzusetzen, gründete das Herforder Anti-Atom-Bündnis eine Energiegenossenschaft.

Download

Satzung...

Philosophie...

Geschäftsordnung...